Spielanleitung

• Angemachte Seife in einen Kübel geben ( optimal ca. 2-5 Liter Gefäß ).

• Den Zauberstab schliessen, bzw. die Bambusstäbe zusammengeben.

• Geschlossen die ganze Schnur in die magische Seife tunken. Nicht rühren ,der Schaum der sich dann bildet ist nicht von Vorteil!

• Geschlossen aus der Seife kommen und 3-5 Sekunden abtropfen lassen ( so kann viel Seife aufgefangen werden und so länger gespielt werden ).

• Danach die geschlossenen Stäbe in die Höhe geben und den Zauberstab vorsichtig öffnen und spannen.

• Ruhig den Wind suchen, mit dem Rücken zum Wind stehen. Je ruhiger man die Schnur führt desto größer die Seifenblasen.

• Indem man die Stäbe schliesst, schliesst man eine Seifenblase ab. Wenn man den Zauberstab offen lässt, macht man eine lange Seifenblasenschlange und sie teilen sich von alleine.

• Bei  Wind empfiehlt es sich langsam mit dem Wind mitzugehen, während man den Zauberstab öffnet da man so dem Wind den Segel nimmt, er langsamer wird und die Blase sich formen kann. Bei sehr starkem Wind empfiehlt es sich den 50-, 501-,1001 Bubbler- Zauberstab zu benutzen.

• Bei schwachem Wind bzw. keinem Wind kann man zurückgehen, sich langsam im Kreis drehen oder verschiedene Bewegungen machen.

• Die Schnur führen, niemals schwingen!! Schnur sauber halten.

• Wir haben die Erfahrung gemacht je besser man den Wind fühlt und je sanfter man mit ihm spielt, desto größer werden die Seifenblasen!

• Bitte beachten Sie, dass es sich um ein langsames und ruhiges Spiel handelt.

• Frühling und Herbst sind unsere Haupt Bubblezeiten da es einen hohen Feuchtigkeitsanteil in der Luft hat, dadurch kann sich die Seifenblase vom Wasser nähren bzw. sie lebt länger. Im Sommer sollte man den Boden mit Wasser nässen, dieses verdampf und sättigt die trockene Luft oder die Seife bisschen mit Wasser verdünnen. Ab 22 Grad, halber Liter Wasser auf 2,5 Liter Seife bzw. 1 Liter Wasser auf 5 Liter Seife geben.

Viel Spass beim Spiel mit dem Wind.